2.4. Arabistik und Islamwissenschaft



Arabisch gehört zu den wichtigsten Migrantensprachen in Deutschland und gewinnt durch die zunehmende deutsche Präsenz in den arabischen Ländern an Bedeutung. Arabisch ist auch eine der offiziellen UNO-Sprachen und wird in allen Ländern der Arabischen Liga als Erstsprache gesprochen.

Auf dem Gebiet der Arabistik vertrete ich in Forschung und Lehre folgende Gebiete:

-  Koran-Linguistik (Grammatik, Stilistik, Textgenese, Sozio- und Frame-Semantik, Argumentationslinguistik, Übersetzung)

- Klassisches Arabisch

- Arabische Sprachdidaktik (Arabisch als L1, L2 und L3)

- Arabische Diglossie / Digitales Arabisch (Web Arabic).

- Deutsch-Arabisches Codeswitching

- Arabische Fachsprachen

- Arabische Rhetorik

- Arabische Literatur und Medien-Linguistik

- Kontrastive Linguistik, überwiegend (Arabisch-Deutsch).

- Arabisch als Minderheitssprache in Deutschland / Sprachverlust.

- Angewandte Translationswissenschaft

- Arabische und  (prä-) islamische Literatur


Auf dem Gebiet der Islamwissenschaft vertrete ich folgende Gebiete

- Koran-Hermeneutik
- Islamische Religionspädagogik
- Islamische Theologie / Vergleichende Theologie
- Zugleich die kritische Islamwissenschaft
- Islambild in den Medien / in der deutschen Literatur.

Länderexpertise: 



Ich biete gerne Expertenwissen für Fragen rund um folgende Länder:  

Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Mauretanien, Oman, Palästina, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate