2.2. Islamische Theologie / Religionspädagogik



Im Zeitalter der unkonventionellen individuellen Religiosität in immer mehr multireligiösen und multikulturellen Gesellschaften ist es nicht nur erforderlich, sich der eigenen Konfession zu vergewissern, sondern neben dieser andere Möglichkeiten anzunehmen, diese zu würdigen und den würdevollen Menschen als Statthalter des Barmherzigen und des Allerbarmers bedingungslos in den Mittelpunkt zu stellen. 

Die moderne Religionspädagogik befähigt zu dieser Haltung, zu einem vernunftorientierten bzw. reflektierten Zugang zur göttlichen Transzendenz, zu einem produktiven gerechten und polarisierungsresistenten (Zusammen-) Leben in einem säkularen, friedlich-gedeihlichen Rahmen und dazu, fair und friedlich mit kritischen, Wissen begehrenden Fragen an die eigenen Glaubensgrundsätze umzugehen.  

Nur die Religion kann uns handfeste Antworten auf die elementaren Fragen des Daseins und der Transzendenz geben: Wer bin ich? Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was kommt nach dem Tod? Wer ist die Macht hinter alldem, was da war, bevor wir das Licht der Welt erblickten? Wer reklamiert für sich, diese Macht zu sein? Und warum? Und ist das Glaub-würdig? Wie soll ich denn auf Erden leben? Und wie gehe ich mit meinen Mitmenschen um, um das nächste Leben vorzubereiten?


Diese Fragen beschäftigen die Menschen seit eh und je. Heutige Menschen brauchen Antworten in ihrer Sprache, brauchen einen methodischen Zugang, um dort anzukommen und am besten ein glaubwürdiges aufrichtiges Vorbild, das nicht fremd bestellt ist, sondern, wie der Koran sagt, "Einer von ihnen".   

Offenbarung und Vernunft - beides eine Gabe Gottes - bieten sich als Wege zur menschlichen Erkenntnis an. 



A.-H. M.




 
Auf dem Gebiet der Islamischen Theologie vertrete ich u. a. folgende Themen: 


  • Islamische Religionspädagogik (GS, Sek I, II)
  • Theologisieren und Argumentieren 
  •  Koran-und Hadith-Didaktik 
  • Vergleichende Theologie und Interreligiöses Lernen
  • Religionsphilosophie 
  • Islambild in den Medien / in der deutschen Literatur.
  • Islam und Gesellschaft
  • Normenlehre für Muslime in der Diaspora
  • Koran-Arabisch bzw. Klassisches Arabisch  

Forschungsschwerpunkte zur Zeit:

  • Koranrhetorik und Argumentationsstil
  • Koran in Leichter Sprache 
  • Vergebungstheologie und Friedensbildung 

Fachbezogene Mitgliedschaften